| 11.12 Uhr

Einspruch beim CAS
Fifa-Präsidentschaftsanwärter Nakhid klagt gegen Ausschluss

Der frühere Profi David Nakhid (Trinidad und Tobago) geht juristisch gegen seinen Ausschluss von der Wahl zum neuen Präsidenten des Fußball-Weltverbandes Fifa vor. Nakhid hat beim Internationalen Sportgerichtshof CAS Einspruch gegen die Fifa-Entscheidung eingelegt. Wie der CAS bestätigte, fordert Nakhid seine Wiedereinsetzung als Kandidat für die Abstimmung beim Fifa-Kongress am 26. Februar in Zürich. Einen Termin für die Verhandlung gibt es noch nicht, der CAS will erst beide Parteien anhören. Nakhid war von der Fifa-Wahlkommission nicht zugelassen worden, weil ihm angeblich die erforderliche Unterstützung von mindestens fünf Fifa-Mitgliedsländern fehlte. Die Umstände des Nakhid-Ausschlusses waren allerdings dubios.

 

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einspruch beim CAS: Fifa-Präsidentschaftsanwärter Nakhid klagt gegen Ausschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.