| 15.38 Uhr

Bestechung und Korruption
Fifa sperrt zwei südamerikanische Funktionäre auf Lebenszeit

Zürich. Die Ethik-Kommission des Fußball-Weltverbands Fifa hat zwei ehemalige Funktionäre aus Südamerika auf Lebenszeit gesperrt. Der Kolumbianer Luis Bedoya, früheres Mitglied der Fifa-Exekutive, wurde von der rechtsprechenden Kammer verurteilt, teilte der Weltverband am Freitag mit. Auch dem Chilenen Sergio Jadue werden Bestechung, Korruption und Interessenskonflikte vorgeworfen. Beide dürfen im Fußball künftig weder auf nationaler noch internationaler Ebene aktiv werden oder Funktionen ausüben. Bedoya und Jadue waren Präsidenten ihrer nationalen Verbände; im November 2015 wurden sie in den USA wegen des Vorwurfs der Korruption angeklagt und schuldig gesprochen. Die Urteile muss nun ein Bundesgericht in Brooklyn fällen.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fifa sperrt zwei südamerikanische Funktionäre auf Lebenszeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.