| 22.24 Uhr

Fifa-Vizepräsident
Napout stimmt Auslieferung in die USA zu

Der vergangene Woche in Zürich festgenommene Fifa-Vizepräsident Juan Angel Napout aus Paraguay hat nun doch seiner Auslieferung in die USA zugestimmt. Das berichteten Medien in seiner Heimat unter Berufung auf die Anwälte des 57-Jährigen am Montag. Der Präsident des südamerikanischen Kontinentalverbandes CONMEBOL war am Donnerstag durch Schweizer Behörden auf Antrag der US-Justiz festgenommen worden und saß seither in Auslieferungshaft. "Herr Napout stimmt der sofortigen Überstellung zu, um sich den Anschuldigungen durch die US-Justiz direkt zu stellen", zitierte die Zeitung ABC Color aus einem Statement der Anwälte. Zunächst hatte Napout sich wie der ebenfalls festgenommene Alfredo Hawit (Honduras) seiner Überstellung in die USA widersetzt. Beiden Mitgliedern des Fifa-Exekutivkomitees wird Korruption und organisiertes Verbrechen zur Last gelegt, beide wurden am Freitag von der rechtsprechenden Kammer der Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes für 90 Tage suspendiert.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fifa-Vizepräsident Juan Angel Napout stimmt Auslieferung in die USA zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.