| 10.37 Uhr

Deutschland bleibt Zweiter
Belgien übernimmt erstmals Spitze der Fifa-Weltrangliste

Die Fifa-Weltrangliste
Die Fifa-Weltrangliste FOTO: AP
Zürich. Das belgische Nationalteam steht erstmals an der Spitze der Fifa-Weltrangliste. Das Team von Trainer Marc Wilmots verdrängt dank der starken Ergebnisse in der EM-Qualifikation den bisherigen Spitzenreiter Argentinien, der auf Rang drei zurückfällt. Weltmeister Deutschland bleibt Zweiter.

Belgien kommt wegen der beiden Siege in der Qualifikation zur EM 2016 gegen Andorra und Israel auf 1440 Punkte. Vize-Weltmeister Argentinien verliert dagegen nach einem schwachen Start in die WM-Qualifikation etliche Zähler (1383). Deutschland, zuletzt mit einem 0:1 in Irland und einem 2:1 gegen Georgien, kommt auf 1388 Punkte.

Den vierten Platz belegt Portugal. Chile als Fünfter und Österreich als Zehnter erreichen ebenfalls die beste Platzierung ihrer Geschichte.

Die letzte Weltrangliste des Jahres, die am 3. Dezember erscheint, könnte die Belgier zur Mannschaft des Jahres krönen. Die Spieler um Kapitän Vincent Kompany und Mittelfeldstar Kevin De Bruyne (früher VfL Wolfsburg) werden in Belgien bereits als Goldene Generation gefeiert. Bei der WM 2014 war Wilmots mit seiner Mannschaft im Viertelfinale an Argentinien gescheitert (0:1). Bei der EM 2016 wird Belgien neben Deutschland und Spanien aber als einer der Favoriten gehandelt.

(can/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fifa-Weltrangliste: Belgien übernimmt erstmals Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.