| 11.38 Uhr

Österreichische Nationalmannschaft
Foda macht Hoffenheimer Posch Hoffnung

Wien. Österreichs neuer Nationaltrainer Franco Foda hat für den Neuanfang nach der verpassten WM-Qualifikation auch Bundesliga-Profi Stefan Posch von 1899 Hoffenheim im Blick. Der deutsche Ex-Nationalspieler bezeichnete den Innenverteidiger in der Kronenzeitung als "interessanten Spieler" und kündigte die Beobachtung des 20-Jährigen an. Posch war zu Saisonbeginn in Hoffenheim aus der Reserve zu den Profis aufgerückt. Der viermalige U21-Nationalspieler stand bei den Kraichgauern in der abgelaufenen Hinrunde in neun Begegnungen in der Anfangsformation. Auch Poschs Vereinskollege Florian Grillitsch ist für Foda ein Kandidat. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler gehörte allerdings zuletzt schon unter Fodas Vorgänger Marcel Koller zum Kreis der Nationalelf.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Österreichische Nationalmannschaft: Foda macht Hoffenheimer Posch Hoffnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.