| 16.31 Uhr

"Goldener Schuh"
Diese Liste wird Ronaldo wahnsinnig machen

Goldener Schuh: Europas beste Torjäger
Goldener Schuh: Europas beste Torjäger FOTO: dpa, yv cb hm
Düsseldorf. Eine Rangliste, die auf den ersten 25 Plätzen ohne Cristiano Ronaldo und Lionel Messi auskommt? Davon gibt es viele, doch sie heißen in der Regel "Diese Spieler haben die schlechteste Passquote" oder "Diese Spieler schossen Eckbälle ins eigene Tor".

Wenn es aber um Europas beste Torschützen geht, haben die beiden Klassensprecher der Weltklasse in der Regel einen Spitzenplatz sicher. Seit 2010 machen Ronaldo und Messi den "Goldenen Schuh" unter sich aus – diese Saison sieht es anders aus.

Messi hat sich am sechsten Spieltag der Primera Division verletzt, Ronaldo kommt erst auf acht Tore in neun Spielen. Alles unter einem Schnitt von einem Treffer pro Einsatz wird beim Weltfußballer ja schon Krise genannt.

Gute Aussichten haben dagegen zwei Bundesligastürmer. Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang liefern sich ein Fernduell allererster Güte: Nach zwölf Spieltagen stehen beide bei 14 Treffern und bewegen sich in Gerd-Müller-Sphären.

Fotos: Ronaldo posiert mit seinem Sohn auf dem Roten Teppich FOTO: dpa, fa mb

Vorne liegt dennoch ein anderer Spieler, der Brasilianer Alex Teixeira von Schachtjor Donezk mit 19 Toren. Sein Vorsprung ist allerdings hauchdünn, da es in der ukrainischen Liga pro Tor nur 1,5 Punkte für den "Goldenen Schuh" gibt. Teixeira dürfte bald geschluckt werden von Lewandowski und Aubameyang, genau wie die ganzen Litauer, Esten und Iren auf den Spitzenplätzen, deren Saison teilweise schon beendet ist.

Und irgendwann dürften auch Ronaldo und Messi aufholen.

So steht es aktuell im Rennen um den "Goldenen Schuh" für den besten Torjäger Europas.

(jaso)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Goldener Schuh": Cristiano Ronaldo nur auf Platz 26


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.