| 12.26 Uhr

Eingebürgerter Torwart
Guilherme vor Debüt für Russland

Moskau. Der kürzlich eingebürgerte Torwart Guilherme ist erstmals in den Kader der russischen Nationalmannschaft berufen worden. In den Test-Länderspielen gegen Litauen am 26. März und Frankreich drei Tage später könnte sich der gebürtige Brasilianer nun für einen Platz im EM-Kader empfehlen. Der 30 Jahre alte Keeper vom russischen Spitzenclub Lokomotive Moskau hatte erst vor wenigen Wochen einen russischen Pass erhalten, er könnte 2018 bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland gar im Tor der Gastgeber stehen. Zunächst gilt er als mögliche Nummer zwei hinter Igor Akinfejew. Der russische Verband gab das Aufgebot am Freitag bekannt. Nationaltrainer Leonid Sluzki wollte ursprünglich auch Bundesligaprofi Roman Neustädter für die beiden Partien berufen. Im Fall des 28-Jährigen von Schalke 04 gibt es Moskauer Medien zufolge aber Probleme, weil Neustädter für eine russische Staatsbürgerschaft erst seinen deutschen Pass abgeben solle.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eingebürgerter Torwart: Guilherme vor Debüt für Russland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.