| 21.49 Uhr

Spielmacher von Bayer Leverkusen
Calhanoglu führt Türkei zum Sieg gegen Bulgarien

Porträt: Das ist Hakan Calhanoglu
Porträt: Das ist Hakan Calhanoglu FOTO: afp, pst/dg
Istanbul. Der Leverkusener Bundesligaprofi Hakan Calhanoglu hat die türkische Fußball-Nationalmannschaft zu einem Prestigesieg gegen Bulgarien geführt und sich für das EM-Qualifikationsspiel in Kasachstan am Freitag (22 Uhr MESZ) warm geschossen.

Beim 3:0 (0:0) gegen den Nachbarn erzielte der Mittelfeldspieler zwei Treffer (49., 54.), den ersten mit einem seiner berüchtigten Freistöße. Einen Sieg gab es am Montag auch für Dänemark beim 2:1 (0:1) gegen Montenegro, Norwegen und Schweden spielten 0:0.

In Istanbul übernahmen die Türken angeführt vom starken Calhanoglu nach einer torlosen ersten Halbzeit mehr und mehr die Kontrolle. Nach dem Freistoßtreffer des 21-Jährigen aus der Distanz spielten die Gastgeber ihre Überlegenheit konsequent aus. Für die übrigen Treffer sorgte Burak Yilmaz (56., 80.) von Galatasaray Istanbul.

Einen Heimsieg gab es auch in Dänemark. In Viborg hatte das Team des ehemaligen Kölner Bundesligatrainers Morten Olsen aber lange Zeit Probleme. Stevan Jovetic vom englischen Vizemeister Manchster City (17.) erzielte das Tor für die Gäste, Dänemarks Superstar Christian Eriksen (71.) und Viktor Fischer (85./Foulelfmeter) drehten die Partie. Bei den Dänen standen die in Deutschland aktiven Pierre-Emile Höjbjerg (Bayern München), Nicklas Bendtner (VfL Wolfsburg) und Yussuf Poulsen (RB Leipzig) in der Startelf.

Keine Tore gab es in Oslo im Nachbarschaftsduell zwischen Norwegen und Schweden. In einem munteren Spiel hatte Schwedens Superstar Zlatan Ibrahomovic in der 20. Minute die beste Chance der Begegnung, scheiterte aber an Schlussmann Örjan Nyland. Auf der Gegenseite verfehlte ein Freistoß des Gladbachers Havard Nordtveit kurz vor Schluss (79.) knapp das Ziel.

Im Ullevaal-Stadion waren zahlreiche Bundesliga-Spieler mit von der Partie. Bei Norwegen standen neben Nordtveit auch Per Ciljan Skjelbred (Hertha BSC) und Havard Nielsen (Eintracht Braunschweig) sowie das 16 Jahre alte Ausnahmetalent Martin Ödegaard von Real Madrid in der Startelf. Bei Schweden kamen Oscar Wendt (Borussia Mönchengladbach) und Pierre Bengtsson (Mainz 05) von Beginn an zum Einsatz, Emil Forsberg (RB Leipzig) wurde in der 62. Minute eingewechselt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hakan Calhanoglu führt Türkei zum Sieg gegen Bulgarien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.