| 16.36 Uhr

Länderspiel
Italien verzichtet gegen Deutschland auf Balotelli

Porträt: Mario Balotelli: Skandal-Stürmer und Deutschland-Schreck
Porträt: Mario Balotelli: Skandal-Stürmer und Deutschland-Schreck FOTO: afp, GABRIEL BOUYS
Rom. Ohne den formstarken Angreifer Mario Balotelli geht Italiens Nationalmannschaft in das Freundschaftsspiel gegen Deutschland. Der Stürmer von OGC Nizza fehlt erneut im Aufgebot von Nationaltrainer Giampiero Ventura.

Ebenfalls nicht dabei ist der angeschlagene Verteidiger Giorgio Chiellini, wie Italiens Verband am Samstag mitteilte. Dafür feiert Claudio Marchisio nach seinem Kreuzbandriss, der ihm auch die EM-Teilnahme gekostet hatte, sein Comeback.

Balotelli hatte sein letztes Spiel für die Squadra Azzurra bei der EM 2014 bestritten, Ventura hatte ihm jedoch zuletzt Hoffnungen auf ein Comeback gemacht. Für seinen neuen Klub Nizza hat der extrovertierte Stürmer in dieser Saison bereits sechs Liga-Tore erzielt.

Der viermalige Weltmeister Italien tritt am Samstag kommender Woche zum WM-Qualifikationsspiel in Liechtenstein an. Drei Tage später steht in Mailand das Freundschaftsspiel gegen die DFB-Auswahl an. Es ist die Neuauflage des EM-Viertelfinals, das Italien im Juni mit 5:6 im Elfmeterschießen verloren hatte. Ventura nominierte in Stürmer Matteo Politano von Sassuolo Calcio und Lazio Roms Danilo Cataldi zudem zwei Neulinge für die beiden Partien.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Italien verzichtet gegen Deutschland auf Mario Balotelli


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.