| 15.14 Uhr

"Verletzung der Moral"
Berater Raiola will Donnarumma-Vertrag in Mailand annullieren

Porträt: Das ist Gianluigi Donnarumma
Porträt: Das ist Gianluigi Donnarumma FOTO: dpa, vge nic jhe
Mailand. Im Vertragstheater um das italienische Torwarttalent Gianluigi Donnarumma steht offenbar der nächste Akt an. Bei der Unterschrift sei der Teenager hohem psychologischem Druck ausgesetzt gewesen, sagt sein Berater Mino Raiola.

Wie der "Corriere della Sera" berichtet, prüft Raiola, den erst im vergangenen Juli bis 2021 verlängerten Vertrag des 18-Jährigen beim AC Mailand wegen "Verletzung der Moral" zu annullieren.

Demnach sei Donnarumma bei seiner Unterschrift hohem psychologischen Druck ausgesetzt gewesen und hätte den Kontrakt gar nicht unterschreiben können. Zudem seien weder Raiola noch der Anwalt des Teenagers bei der Vertragsunterschrift zugegen gewesen.

Hintergrund der Aktion ist laut der Zeitung offenbar der Versuch des berühmt-berüchtigten Beraters Raiola, der unter anderen auch die Superstars Paul Pogba oder Zlatan Ibrahimovic vertritt, seinen Schützling im kommenden Sommer ablösefrei zum französischen Top-Klub Paris St. Germain zu transferieren. Bei einer Annullierung der Verlängerung würde der Vertrag des viermaligen Nationalspielers Donnarumma am 30. Juni 2018 enden.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

AC Mailand: Mino Raiola will Donnarumma-Vertrag in Mailand annullieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.