| 22.48 Uhr

Serie A
Rüdiger fällt mit Rom im Titelrennen zurück

Antonio Rüdiger – vom Schwabenland in die Ewige Stadt
Antonio Rüdiger – vom Schwabenland in die Ewige Stadt FOTO: dpa, fg gfh hpl
Bergamo. Antonio Rüdiger hat mit Verfolger AS Rom im Titelrennen der italienischen Serie A an Boden verloren. Die Römer unterlagen trotz Führung bei Atalanta Bergamo 1:2 (1:0), der Rückstand auf Spitzenreiter Juventus Turin wuchs auf sieben Punkte an.

Rom bleibt dennoch Zweiter, da Verfolger AC Mailand im 217. Derby gegen Inter nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus kam.

In Bergamo kam es nach dem Schlusspfiff zu Krawallen. Atalanta-Hooligans griffen vor dem Stadion mit Eisenstangen Polizisten an und warfen Rauchbomben und Feuerwerkskörper. Die Beamten setzten Tränengas ein.

Diego Perotti brachte Rüdiger und Co. mit einem verwandelten Handelfmeter in Führung (40.). Mattia Caldara glich per Kopf für Atalanta aus (62.). Franck Kessié besiegelte per Foulelfmeter (90.) die erste Roma-Niederlage nach sechs Spielen. Titelverteidiger Juve mit dem deutschen Weltmeister Sami Khedira hatte am Samstag ein 3:0 (1:0) gegen Delfino Pescara vorgelegt.

AC Mailand verpasst Derby-Sieg

Im Mailänder Derby ging Miland durch den Spanier Suso (43./58.) zweimal in Führung, doch Antonio Candreva (53.) und der langjährige Bundesliga-Profi Ivan Perisic (90.) glichen jeweils aus. Milan hat nun wie Rom 26 Punkte auf dem Konto, fünf weniger als Juventus (33).

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Antonio Rüdiger fällt mit AS Rom im Titelrennen zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.