| 12.16 Uhr

Ernesto Bronzetti
Berater von Ancelotti nach langer Krankheit gestorben

Berater von Carlo Ancelotti nach langer Krankheit gestorben
Carlo Ancelotti trauert um seinen Berater. FOTO: dpa, dcm sam
Kurz vor seinem 69. Geburstag ist am Dienstag der Berater von Bayern Münchens künftigem Star-Trainer Carlo Ancelotti, Ernesto Bronzetti, gestorben. Der Italiener gehörte zu den renommiertesten Spieler- und Trainermanagern in Europa.

Wie die Tageszeitung "La Repubblica" berichtet, verstarb Bronzetti nach langer Krankheit am frühen Morgen in seinem Haus in Terni. Bronzetti verband sowohl mit Ancelotti als auch mit Adriano Galliani, Vize-Präsident des italienischen Top-Klubs AC Mailand, eine innige Freundschaft. "Wir sind in tiefempfundener Trauer um Ernesto, der jahrelang ein geschätzter Berater für uns war", hieß es in einer Mitteilung des italienischen Klubs. Auch mit Florentino Perez, Präsident von Real Madrid, war Bronzetti freundschaftlich verbunden.

Bronzetti beriet sowohl den AC Mailand als auch die Madrilenen und hatte vor allem bei zahlreichen Transfergeschäften zwischen der Serie A und der Primera Division seine Hände im Spiel. Bronzetti, der am 13. Februar 69 Jahr alt geworden wäre, hinterlässt seine Frau Oretta, drei Töchter und zwei Enkelkinder.

 

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berater von Carlo Ancelotti nach langer Krankheit gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.