| 10.25 Uhr

Italienische Fußball-Legende
Cesare Maldini ist tot

Mailand. Italien trauert um ein Fußball-Idol. Der ehemalige Nationalspieler und -trainer Cesare Maldini ist im Alter von 84 Jahren gestorben.

Der Vater von Milan-Legende Paolo machte sich vor allem als erfolgreicher Nachwuchscoach der italienischen U21 einen Namen. Als Profi hatte Maldini zwischen 1954 und 1966 für den AC Mailand gespielt und mit den Lombarden insgesamt vier Meisterschaften sowie 1962/63 den Europapokal der Landesmeister geholt. 1982 saß er als Co-Trainer von Enzo Bearzot auf der Bank, als Italien in Madrid im WM-Finale einen 3:1-Sieg über Deutschland feierte.

Als Trainer gewann der frühere Abwehrspieler mit Milan in der Saison 1972/73 zudem den Europapokal der Pokalsieger. 1996 wurde er italienischer Nationaltrainer, führte die "Squadra Azzurri"  zur Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich. Dort schied Italien unglücklich gegen den späteren Weltmeister Frankreich im Elfmeterschießen aus. 2002 coachte er die Nationalmannschaft Paraguays bei der WM in Japan und Südkorea. Dort unterlagen die Südamerikaner Deutschland im Achtelfinale 0:1. Sein Sohn Paolo eiferte ihm später nach und verbrachte von 1984 bis 2009 seine gesamte Karriere bei Milan.

(can)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Cesare Maldini ist tot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.