| 15.57 Uhr

Serie A
Juventus schlägt Empoli – Verfolger Neapel patzt

Juventus Turin schlägt den FC Empoli ohne Sami Khedira
Die Siegerfaust von Mario Mandzukic. FOTO: dpa, tem hm soe
Der italienische Rekordmeister Juventus Turin strebt in der Serie A weiter der erfolgreichen Titelverteidigung entgegen.

Der Tabellenführer setzte sich am 31. Spieltag ohne den gesperrten Weltmeister Sami Khedira gegen den FC Empoli mit 1:0 (1:0) durch. Turin hat nun sechs Punkte Vorsprung auf den SSC Neapel, der bei Udinese Calcio 1:3 (1:2) verlor.

Der langjährige Bundesliga-Profi Mario Mandzukic (44.) erzielte kurz vor der Pause den entscheidenden Treffer für Juve. Khedira war beim Derby gegen den FC Turin (4:1) vor zwei Wochen wegen Schiedsrichterbeleidigung des Feldes verwiesen und für zwei Spiele gesperrt worden.

Am Sonntag unterlag Juve-Verfolger Neapel in Udine. Aufseiten der Gäste erzielte der Argentinier Gonzalo Higuain (24.) sein 30. Saisontor, flog allerdings in der Schlussphase vom Platz. Für die Hausherren trafen Bruno Fernandes (14., Elfmeter/45.+1) und Cril Thereau (57.).

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Juventus Turin schlägt den FC Empoli ohne Sami Khedira


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.