| 14.14 Uhr

Lazio weiter in der Krise
"Klose hat den Rhythmus und sich selbst verloren"

Bilder: Klose trifft den Pfosten und muss verletzt raus
Bilder: Klose trifft den Pfosten und muss verletzt raus FOTO: dpa, dc ss
Weltmeister Miroslav Klose und Lazio Rom schlittern immer tiefer in die Krise. Zum Abschluss des 16. Spieltages von Italiens Serie-A blieben die Hauptstädter am Montagabend beim 1:1 (1:0) gegen Sampdoria Genua zum siebten Mal in Folge in der Serie A ohne Sieg.

Der erhoffte Heimsieg gegen den Abstiegskandidat wurde in letzter Minute verpasst.

Der 37-jährige Klose blieb auch in seinem elften Pflichtspieleinsatz der Saison ohne Treffer und zog heftige Kritik auf sich. "Einst war Klose vor dem Tor für die Gegner tödlich, jetzt findet er nie den Raum, um gefährlich zu werden", kommentierte die Gazzetta dello Sport.

"Klose kämpft mit Engagement, er bekommt von seinen Teamkollegen jedoch keine Unterstützung", urteilte die römische Tageszeitung Il Messaggero. "Klose ist schwerfällig, er erzielt keinen Treffer mehr. Er hat den Rhythmus und sich selbst verloren", kritisierte der Corriere dello Sport.

Der für Klose nach 66 Minuten eingewechselte italienische Ex-Nationalstürmer Alessandro Matri erzielte in der 78. Minute die Führung, Genuas Ervin Zukanovic (90.+3) glich kurz vor dem Ende aus.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lazio Rom: Miroslav Klose nach schwacher Vorstellung kritisiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.