| 14.18 Uhr

Neuer Trainer
Spalletti einigt sich mit Inter Mailand per Handschlag

Luciano Spalletti ist neuer Trainer von Inter Mailand
FOTO: ap, AF
Mailand. Luciano Spalletti wird Trainer des 18-maligen italienischen Meisters Inter Mailand. Der 58-Jährige erklärte am Dienstag kurz vor seinem Abflug nach China zum dortigen Inter-Eigentümer Zhan Jindong, Chef des Elektronikkonzerns Suning: "Ich bin sehr glücklich, der neue Inter-Trainer zu sein."

Der Deal, so Spalletti, sei per Handschlag besiegelt worden. Es wird erwartet, dass er einen Dreijahresvertrag bei den Lombarden unterschreibt.

Spalletti war in der abgelaufenen Saison Trainer beim AS Rom. Bei Inter soll er vier Millionen Euro jährlich verdienen. "Wir haben von Anfang an Spalletti als neuen Trainer gewollt", sagte Sportdirektor Piero Ausilio. Inter hatte Anfang Mai Coach Stefano Pioli wegen Erfolglosigkeit entlassen. Die Mailänder schlossen die Serie-A-Saison auf dem enttäuschenden siebten Platz ab und verfehlten damit die Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb.

Spalletti will Medienberichten zufolge seinen bisherigen Schützling bei AS Rom, Antonio Rüdiger, mit zu Inter nehmen. Insgesamt 70 Millionen Euro seien die Mailänder bereit, für den deutschen Nationalspieler sowie den Belgier Radja Nainggolan im Doppelpack auf den Tisch zu legen.

Pioli ist nun neuer Trainer beim AC Florenz. Wie der toskanische Klub am Dienstag mitteilte, unterzeichnete der Ex-Profi einen Zwei-Jahres-Vertrag und wird am Mittwoch vorgestellt. Pioli (51) tritt die Nachfolge des früheren BVB-Profis Paulo Sousa an, der den Klub vergangene Woche verlassen hatte.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Luciano Spalletti ist neuer Trainer von Inter Mailand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.