| 22.44 Uhr

1:1 bei Torino
Klose und Lazio verlieren Europa aus den Augen

Miroslav Klose und Lazio Rom verlieren Europa aus den Augen
Miroslav Klose (re.) FOTO: dpa, so mr
Miroslav Klose und Lazio Rom verlieren die Europapokal-Plätze immer weiter aus den Augen. Die Mannschaft um den deutschen Weltmeister kam am 28. Spieltag der Serie A beim FC Turin nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und hat bei 13 Punkten Rückstand kaum mehr Chancen auf einen der ersten fünf Ränge.

Titelverteidiger Juventus Turin behauptete mit dem 2:0 (1:0) bei Atalanta Bergamo die Tabellenführung.

Klose stand zum zweiten Mal hintereinander in Lazios Startelf und zeigte bis zu seiner Auswechslung (73.) eine engagierte Partie. Der Ausgleich für Lazio fiel jedoch erst, als der 37-Jährige nicht mehr dabei war - Lucas Biglia traf in der 78. Minute per Foulelfmeter.

Die Römer haben damit nur eines der vergangenen sieben Ligaspiele gewonnen. Andrea Belotti (12.) hatte Torino in Führung gebracht. Der ehemalige Dortmunder Ciro Immobile vergab die mögliche Vorentscheidung, als er einen Foulelfmeter verschoss (22.).

Den ersten Europapokal-Platz verteidigte am Abend der Fünfte Inter Mailand durch ein 3:1 (2:1) gegen Abstiegskandidat US Palermo erfolgreich. Adem Ljajic (11.) und Mauro Icardi (23.) hatten die Gastgeber früh auf die Siegerstraße gebracht. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Franco Vazquez (45.), traf der frühere Bundesliga-Profi Ivan Perisic (54.) zum Endstand.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Miroslav Klose und Lazio Rom verlieren Europa aus den Augen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.