| 10.58 Uhr

Angebliches Angebot
Klose widerspricht Lazio

Kloses emotionaler Abschied von Lazio Rom
Kloses emotionaler Abschied von Lazio Rom FOTO: dpa, mau jak
Rom. Miroslav Klose hat Aussagen von Lazio Roms Sportdirektor Igli Tare über ein vermeintliches Vertragsangebot des italienischen Klubs zurückgewiesen.

Tare hatte zuletzt erklärt, dass der Verein aus der Serie A dem deutschen Weltmeister eine Offerte gemacht habe, dieser sich aber trotzdem zum Abgang nach dieser Saison entschlossen habe. "Ich verstehe die ganze Diskussion nicht, aber es ist relativ einfach, um dieses Thema dann auch zu beenden: Weder mir noch meinem Berater lag ein mündliches oder ein schriftliches Angebot zu irgendeinem Zeitpunkt vor", teilte Klose am Samstag der Deutschen Presse-Agentur mit. "Völlig abgesehen, ob ich für mich schon eine Entscheidung getroffen hatte, Lazio zu verlassen oder nicht."

Klose wird die Römer im Sommer nach fünf Jahren verlassen. Der Verein habe dem 37 Jahre alten Stürmer einen Zweijahresvertrag angeboten, sagte der frühere Bundesliga-Profi Tare. "Er hat sofort gesagt "Nein, Danke" und dass der Moment gekommen sei, diesen fantastischen Weg zu beenden, weil er ein Angebot für ein neues, für ihn sehr spannendes Abenteuer bekommen habe." Klose habe ihm gesagt, er wolle nach Deutschland zurückkehren.

Nach seinem letzten Spiel für Lazio hatte Klose erklärt, noch nicht entschieden zu haben, ob und wo er seine Karriere fortsetzt. Er wird unter anderem mit Klubs aus der Bundesliga und der amerikanischen Profiliga MLS in Verbindung gebracht.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Miroslav Klose widerspricht Lazio Rom


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.