| 08.00 Uhr

Weltmeister im Kader
Khedira fit für Juves Spitzenspiele gegen Neapel und Bayern

Khedira hilft Juve aus der Krise
Khedira hilft Juve aus der Krise FOTO: dpa, mau sam
Turin/Rom. Weltmeister Sami Khedira steht Juventus Turin beim Topspiel der Serie A am Samstag gegen den SSC Neapel wieder zur Verfügung. Von Micaela Taroni

Sami Khedira trainierte bis in die Nacht. Der Weltmeister engagierte DFB-Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und pflegte seinen Körper in jeder Minute - mit Erfolg. Khedira steht nach überstandener Adduktorenverletzung im Kader des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin für das Spitzenspiel der Serie A gegen den Tabellenführer SSC Neapel am Samstag (20.45 Uhr). Das teilte Juve am Freitagabend mit.

Noch am Freitagmorgen sah es nicht nach einem Comeback des Mittelfeldspielers aus. "Ein Schlag für Juve", hatte die Gazzetta dello Sport noch getitelt. Doch es kam anders. Damit steht auch einem Einsatz im Champions-League-Kracher gegen Bayern München (23. Februar) nichts im Wege.

Doch erst einmal gilt die volle Konzentration dem Nord-Süd-Schlager im Kampf um den Scudetto. Das Duell Erster gegen Zweiter hält Italien in diesen Tagen in Atem. Juventus hat zwei Punkte Rückstand auf Neapel. Es ist ein Spiel der Gegensätze: Juve steht für kühle Berechnung, Neapel dagegen für die pure Emotion.

Trainer Maurizio Sarri "hat die Mentalität der Mannschaft tiefgreifend geändert. Sie ist aggressiv, konzentriert und zielstrebig geworden", sagte Starcoach Fabio Capello über den überraschenden Tabellenführer aus der Vesuvstadt: "Sie lässt dem Gegner keine Zeit zum Atmen. In dieser Hinsicht ist das Spiel jenem von Borussia Dortmund unter Jürgen Klopp ähnlich."

Auch Juve-Coach Massimiliano Allegri hat großen Respekt vor Neapel, das mit 53 Toren den besten Sturm der Liga stellt. Als vorgezogenes Meisterschaftsfinale sieht der 48-Jährige das Duell aber nicht. "Das Match gegen Spitzenreiter Neapel ist zwar wichtig, aber nicht entscheidend", sagte Allegri. Erst in den letzten sechs Wochen der Saison werde der Titel vergeben.

Doch die Erben von Diego Armando Maradona träumen bereits vor dem Spitzenspiel von einem neuen goldenen Zeitalter. 23 Jahre nach den unvergesslichen Erfolgen des argentinischen Weltstars sehnt sich ganz Neapel nach einer Trophäe. "Den Meistertitel in Neapel wie Maradona zu feiern, wäre wunderbar", sagte der argentinische Starspieler Gonzalo Higuain: "Für Neapel ist Maradona unvergesslich. Es wäre fantastisch, auch nur einen Teil seiner Leistungen zu vollbringen."

Ein Sieg in Turin wäre ein Meilenstein auf dem Weg zum erhofften Ruhm und würde fünf Punkte Vorsprung auf die "Alte Dame" bedeuten.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sami Khedira wird rechtzeitig fit für die Duelle gegen Bayern München


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.