| 16.13 Uhr

"Frauen sollten nicht über Fußball reden"
Ex-Milan-Coach schimpft über Boatengs Verlobte

Kevin-Prince Boateng – eine Karriere voller Missverständnisse
Kevin-Prince Boateng – eine Karriere voller Missverständnisse FOTO: dpa, drn mda hak
Sinisa Mihajlovic hat gegen die Verlobte von Kevin-Prince Boateng geätzt. Der ehemalige Trainer des AC Mailand ließ sich zu einer üblen Macho-Aussage gegenüber der 30-Jährigen hinreißen.

Am Dienstag hatte sich der italienische Erstligist AC Mailand nach nur knapp einem Jahr von Trainer Sinisa Mihajlovic getrennt. Sein Nachfolger ist der bisherige Nachwuchscoach Cristian Brocchi.

Boatengs Verlobte hatte in der TV-Show "Tiki Taka" den Rauswurf von Trainer Mihajlovic befürwortet: "Mit dem neuen Trainer wird sich die Stimmung ändern, und die Kabine wird wieder zur Ruhe finden. Brocchi ist ein großartiger Typ. Mit ihm wird mehr Seelenruhe herrschen."

Mihajlovic reagierte sauer auf die Aussagen der 30-Jährigen. Seine Antwort ließ nicht lange auf sich warten: "Ich bin eigentlich keiner, der diskriminierend ist, aber Frauen sollten nicht über Fußball reden. Dafür sind sie nicht geeignet."

Mihajlovic hatte den AC Mailand im vergangenen Juni übernommen. Der Serbe führte den 18-maligen italienischen Meister in dieser Saison bis ins Pokalfinale, in der Liga steht Milan aber auf einem enttäuschenden sechsten Platz. Zuletzt hatte das Team fünf Spiele in Serie nicht gewonnen, der Abstand auf den Europa-League-Rang fünf beträgt bereits sieben Punkte. Bei einer Niederlage im Pokalfinale gegen Juventus Turin droht Milan zum dritten Mal nacheinander die Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb zu verpassen.

(old)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sinisa Mihajlovic ätzt gegen Kevin-Prince Boatengs Verlobte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.