| 18.54 Uhr

Italien
Übernahme von US Palermo gescheitert

Palermo. Die geplante Übernahme des italienischen Zweitligisten US Palermo ist gescheitert. Paul Baccaglini, seit März amtierender Präsident des sizilianischen Klubs, habe nicht die vereinbarte Summe für den Erwerb des Vereins überwiesen. Der 33-Jährige hat nach Angaben italienischer Medien somit seinen Präsidenten-Posten automatisch verloren. Der Klub bleibt somit vorerst im Besitz des norditalienischen Unternehmers Maurizio Zamparini, der Palermo 14 Jahre lang geführt und diesen Sommer seinen Abschied angekündigt hatte. Der Serie-A-Absteiger ist aktuell mit 120 Millionen Euro überschuldet.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Italien: Übernahme von US Palermo gescheitert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.