| 19.45 Uhr

Valbuena mit Sex-Video erpresst
Real-Star Benzema in Frankreich festgenommen

Karim Benzema in Haft – Erpressungsskandal um Mathieu Valbuena
Karim Benzema betrat die Polizeiwache in einem weißen Kapuzenpulli. FOTO: afp, MA/LE
Karim Benzema kommt aus den Schlagzeilen einfach nicht heraus. Der Star der französischen Nationalmannschaft ist wenige Tage vor dem Testspiel gegen Deutschland in Polizeigewahrsam genommen worden.

Eine Erpressungsaffäre um ein Sex-Video erschüttert die französische Nationalmannschaft – und das vor dem Testspiel gegen Deutschland am 13. November. Der französische Stürmerstar Karim Benzema von Real Madrid wurde am Mittwoch zur Vernehmung in dem Fall in Polizeigewahrsam genommen. Der 27-jährige Stürmer sagte stundenlang vor der Kriminalpolizei in Paris aus, wie sein Anwalt Sylvain Cormier vor Journalisten bestätigte.

Nach Berichten französischer Medien, die sich auf Sprecher des zuständigen Untersuchungsgerichts in Versailles berufen, wird Benzema verdächtigt, in die Erpressung seines Nationalteam-Kollegen Mathieu Valbuena verwickelt zu sein. Nach der Anzeige von Valbuena wurde der Profi von Olympique Lyon im Juni mit der Veröffentlichung eines Sex-Videos bedroht, falls er nicht 150.000 Euro zahlt. Die Justiz ermittelt in dem Fall nun seit Ende Juli.

Benzema wird verdächtigt, weil er Valbuena Anfang Oktober vor den Siegen der "Les Bleus" gegen Armenien (4:0) und bei Dänemark (2:1) auf das Sexvideo angesprochen haben soll. Cormier beteuerte, sein Mandant sei unschuldig: "Er hat nichts damit zu tun." Zum Verlauf der Vernehmung wollte der Anwalt nichts sagen.

Der Polizeigewahrsam darf höchstens 48 Stunden dauern. Danach müssen die Behörden, falls sie einen Verdächtigen festhalten wollen, die Untersuchungshaft anordnen.

Offen ist, ob Nationaltrainer Didier Deschamps Rekordtorjäger Benzema am Donnerstag bei der Kadernominierung für die Testspiele des EM-Gastgebers von 2016 gegen Deutschland am 13. November und gegen England vier Tage später berücksichtigen wird.

In der Sexvideo-Sache war am 13. Oktober bereits der frühere französische Nationalspieler Djibril Cissé vernommen worden. Die drei mutmaßlichen Erpresser wurden bereits gefasst und sitzen seit Mitte Oktober in Untersuchungshaft.

Erst in der vergangenen Woche hatte Benzema, der im Moment wegen einer Oberschenkelverletzung ausfällt, für Schlagzeilen gesorgt, weil er bereits zum zweiten Mal beim Fahren ohne Führerschein erwischt worden war. Das Schnellverfahren gegen den Profi sei für den 23. November angesetzt worden, berichtete die Nachrichtenagentur efe unter Berufung auf Justizkreise.

 

(seeg/areh/sid/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karim Benzema in Haft – Erpressungsskandal um Mathieu Valbuena


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.