| 16.02 Uhr

Finanzielle Notlage
Kein Gehalt - Häßler will Trainerjob im Iran aufgeben

Kein Gehalt - Thomas Häßler will Trainerjob im Iran aufgeben
Thomas Häßler wartet seit Anfang 2015 vergebens auf den Rest seines Gehalts. FOTO: AP
Teheran. Der ehemalige Nationalspieler Thomas Häßler will seinen Trainerjob im Iran noch vor Ende der laufenden Saison aufgeben. Laut dem Nachrichtenportal Varzesh3 sei der Grund die finanzielle Notlage seines Vereins Padideh Maschad. Ihm wurde nur die Hälfte seines Jahresgehalts bezahlt, so der Bericht.

Der 48 Jahre alte Welt- und Europameister wartet seit Anfang 2015 vergebens auf den Rest seines Gehalts und wolle deshalb auch nicht länger warten.

Häßler hatte Mitte Juni 2014 seine Arbeit bei Padideh Maschad begonnen, nachdem das Team in die Primär-Division aufgestiegen war. Obwohl der Verein in Nordostiran von einem der größten Tourismusunternehmen des Landes finanziert wird, rutschte Padideh schnell in die roten Zahlen.

Trotz der finanziellen Differenzen machte Häßler auch im neuen Jahr weiter. Der Verein steht kurz vor Saisonende im sicheren Mittelfeld, hat jedoch keine Chancen auf einen Platz in der asiatischen Champions League. Damit gebe es auch keinerlei Hoffnungen auf lukrative Einnahmen, mit denen Padideh Häßler hätte bezahlen können.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kein Gehalt - Thomas Häßler will Trainerjob im Iran aufgeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.