| 14.01 Uhr

Gegen Färöer
Kosovo bestreitet sein erstes Länderspiel in Frankfurt

Kosovo bestreitet sein erstes Länderspiel in Frankfurt
Das Kosovo war am 3. Mai in die Uefa aufgenommen worden. FOTO: afp, ak
Pristina. Nach seiner Aufnahme in die Uefa und Fifa bestreitet das Kosovo sein erstes Länderspiel gegen die Färöer. Das Spiel werde am 3. Juni im Stadion des FSV Frankfurt stattfinden, heißt es auf der Homepage des Fußballverbandes in Pristina. Dort können auch Tickets bestellt werden.

Das Kosovo war am 3. Mai in die Uefa und anschließend auch in die Fifa aufgenommen worden. Der serbische Fußballverband (FSS) will die Aufnahme des Kosovo wieder rückgängig machen. Seine Rechtsanwälte haben beim Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne einen entsprechenden Schriftsatz eingereicht. Kosovo sei kein eigener Staat, gehöre auch nicht der UNO an und dürfe daher kein Uefa-Mitglied sein, wird argumentiert.

Schließlich sei die fast nur noch von Albanern bewohnte frühere Provinz nach einer Resolution des UN-Sicherheitsrates aus dem Jahr 1999 immer noch ein Teil Serbiens, heißt es weiter. Allerdings ist das vor acht Jahren von Serbien abgefallene Kosovo inzwischen von deutlich mehr als 100 Staaten völkerrechtlich anerkannt worden.

Nach serbischen Medienberichten hat das Uefa-Exekutivkomitee als erste Konsequenz der serbischen Klage die Teilnahme Kosovos an der Qualifikation zur WM in Russland ausgesetzt. Der serbische Fußballverband rechnet daher mit einer Entscheidung im Sinne Belgrads.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kosovo bestreitet sein erstes Länderspiel in Frankfurt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.