| 09.51 Uhr

Länderspiele
Schweiz gewinnt Alpen-Duell, Skibbes Griechen spielen 0:0

Länderspiele: Schweiz, Kroatien und Polen siegten
Haris Seferovic traf doppelt für die Schweiz. FOTO: dpa, hog sam
Der Fußball stand am Dienstagabend im Londoner Wembley-Stadion im Hintergrund: Vier Tage nach den Anschlägen von Paris vollzogen die Equipe Tricolore und England einen emotionalen Schulterschluss gegen Terror und Hass. Auf dem Platz dominierten die Three Lions, beim 2:0 (1:0) trafen der 19-jährige Dele Alli (39.) und Wayne Rooney (48.) mit seinem 51. Länderspieltor.

In weiteren Länderspielen in Vorbereitung auf dem EM 2016 in Frankreich waren Kroatien, Polen und die Schweiz erfolgreich, Italien kam nicht über ein Remis hinaus.

Zwei Tore des Frankfurter Bundesliga-Stürmers Haris Seferovic bescherten der Schweiz im Aufeinandertreffen zweier EM-Teilnehmer einen 2:1 (2:1)-Sieg in Wien gegen Gastgeber Österreich. Der Spieler der Eintracht war in der 9. und 38. Minute erfolgreich. Für die vom Schweizer Marcel Koller trainierten Österreicher hatte David Alaba (14.) vom FC Bayern zwischenzeitlich ausgeglichen.

Kroatien siegte mit 3:1 (0:1) gegen Gastgeber Russland. Fedor Smolow (15. Minute) hatte den Gastgeber der kommenden WM früh in Führung gebracht, doch die drei Italien-Legionäre Nikola Kalinic (57.), Marcelo Brozovic (60.) und Mario Mandzukic (82.), der in der Bundesliga für Wolfsburg und den FC Bayern spielte, drehten die Partie zugunsten der Kroaten.

Auch ohne Torjäger Robert Lewandowski besiegte Polen Tschechien in Warschau mit 3:1 (2:1). Der Ex-Leverkusener Arkadiusz Milik hatte bereits in der 3. Minute die Führung erzielt, die weiteren Treffer schossen Tomasz Jodlowiec (12.) und Kamil Grosicki (70.). Für die Tschechen hatte Ladislav Krejci zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzt (41.).

Italiens kam gegen Rumänien nicht über ein Remis hinaus. In Bologna trennte sich die Squadra Azzurra von den Rumänen 2:2 (0:1). Bogdan Stancu hatte die Rumänen bereits in der achten Minute in Führung gebracht, Claudio Marchisio (55. Foulelfmeter) und Manolo Gabbiadini (66.) drehten das Spiel zunächst für den Gastgeber. Der späte Treffer von Florin Andone (88.) sicherte den Rumänen aber einen Achtungserfolg.

Vier Tage nach der blamablen 0:1-Niederlage in Luxemburg hat Michael Skibbe in seinem zweiten Spiel als Trainer der griechischen Fußball-Nationalmannschaft zumindest einen Achtungserfolg erzielt. Beim EM-Teilnehmer Türkei kamen die Griechen in Istanbul zu einem 0:0.

(areh/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Länderspiele: Schweiz, Kroatien und Polen siegten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.