| 18.39 Uhr

Polizei ermittelt
Manipulationsverdacht nach U21-Spiel zwischen Malta und Montenegro

Valletta. Wenige Tage nach einem U21-Länderspiel zwischen Malta und Montenegro hat die Polizei Ermittlungen wegen Manipulationsverdachts aufgenommen. Der maltesische Fußballverband teilte am Montag mit, von den Behörden über eine Untersuchung informiert worden zu sein und mit der Polizei zusammenarbeiten zu wollen. Details zu den Vorwürfen blieben unklar. Nach maltesischen Medienberichten wurden bereits einige maltesische Nachwuchsspieler von der Polizei befragt. Die Montenegriner hatten die EM-Qualifikationspartie am vergangenen Mittwoch mit 1:0 gewonnen.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei ermittelt: Manipulationsverdacht nach U21-Spiel zwischen Malta und Montenegro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.