| 12.45 Uhr

Stürmer-Star von Real Madrid
Benzema gibt Beteiligung an Erpressungsaffäre zu

Polizei nimmt Benzema in Paris fest
Polizei nimmt Benzema in Paris fest FOTO: afp, MA/QL
Der französische Fußballstar Karim Benzema von Real Madrid hat eine Beteiligung an der Erpressungsaffäre rund um seinen Nationalmannschafts-Kollegen Mathieu Valbuena zugegeben, sich aber ebenfalls als Opfer einer Erpressung dargestellt.

Das berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP und beruft sich auf eine "der Untersuchung nahestehende" Quelle.

"Karim Benzema hat zugegeben, auf Drängen eines alten Freundes mit Valbuena gesprochen zu haben. Der Freund war zuvor von drei Erpressern angesprochen worden, die im Besitz des Sex-Videos waren", wird die Quelle zitiert.

Benzemas Nationalmannschafts-Kollege Valbuena war mit einem Sex-Video erpresst worden, das ihn in pikanten Situationen zeigen soll. Drei mutmaßliche Erpresser, die Valbuena um 150.000 Euro erleichtern wollten, sitzen in Haft. Benzema war am Mittwoch wegen einer möglichen Beteiligung festgenommen und nach einer Nacht in Gewahrsam vor ein Gericht geladen worden.

"Karim Benzema ist vor Gericht geladen worden, um vor einem Ermittlungsrichter auszusagen, der über das weitere Vorgehen entscheiden wird", teilte das Büro des Staatsanwalts am frühen Donnerstag mit. Der 27-Jährige hatte kurz zuvor in einem Polizeiwagen mit abgedunkelten Scheiben die Polizeistation nahe Paris verlassen.

Benzemas Anwalt Sylvain Cormier sagte bereits am Mittwoch, sein Mandant spiele "keine Rolle" in diesem Fall: "Karim Benzema hat absolut nichts zu verbergen. Er ist glücklich, geradezu zufrieden, endlich einen Schlussstrich unter diese lästige Auseinandersetzung zu ziehen."

Die Behörden wollen in erster Linie in Erfahrung bringen, ob Benzema Kontakte zu den Erpressern hatte, die mit diversen Fußballern befreundet sein sollen. In abgehörten Telefonaten soll der Name Benzema gefallen sein.

Benzema soll das pikante Video im Kreise der französischen Nationalmannschaft gegenüber Valbuena erwähnt haben. Die Ermittler wollen herausfinden, ob Benzema seinen Mitspieler damit indirekt zur Zahlung der Summe drängen wollte oder ob diese Aussagen ohne Hintergedanken gefallen waren.

Aufgrund der Nachwirkungen einer Oberschenkelzerrung hatte Benzema am Dienstagabend im Champions-League-Spiel zwischen Real und Paris St. Germain (1:0) nicht im Kader gestanden.

(can/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mathieu Valbuena: Karim Benzema gibt Beteiligung an Erpressungsaffäre zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.