| 09.06 Uhr

"Wir wollen in die nächste Runde einziehen!"
Pokalduell bei Erstligist PEC Zwolle

Venlo. Am Donnerstag (18.30 Uhr) steht für Venlo die zweite Runde im KNVB-Beker, dem nationalen Pokalwettbewerb auf dem Programm.

Nachdem die Grenzstädter in der ersten Runde Ligakonkurrent NAC Breda auswärts mit 2:0 bezwingen konnten, so steht nun mit PEC Zwolle ein Erstligist als Konkurrent gegenüber. Der Zeitpunkt, zu dem Venlo auf Zwolle trifft ist denkbar ungünstig, das Team der beiden ehemaligen VVV-er Kevin Begios und Danny Holla holte nach einem katastrophalen Saisonstart in den letzten drei Partien sieben Punkte und konnte sich auf dem Tabellenkeller befreien.

Besonders aufpassen müssen die Grenzstädter auf die ehemaligen niederländischen Nationalspieler Dirk Marcellis und Wout Brama, sowie die beiden Ausnahmetalente Gustavo (18, Brasilien) ausgeliehen von Paris St. Germain, sowie Hachim Mastour (18, Marokko) ausgeliehen vom AC Mailand.

Venlos Trainer Maurice Steijn geht selbstbewusst in die Partie: "Wir können an einem guten Tag in Zwolle überraschen. In der Vorbereitung haben wir sie bereits mit 2:1 besiegt und auch in der ersten Pokalrunde im Breda haben wir auswärts bei einem starken Gegner überzeugt. Ich sehe uns zwar als Außenseiter, aber eines ist deutlich: Wir wollen in die nächste Runde einziehen!"

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Wir wollen in die nächste Runde einziehen!": Pokalduell bei Erstligist PEC Zwolle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.