| 11.09 Uhr

Venlo liegt auf Platz 13
Unnötige Heimniederlage gegen Alkmaar

Venlo. Die Fußballer von VVV Venlo haben in der niederländischen Ehrendivision daheim im Seacon Stadion - De Koel gegen AZ Alkmaar eine unnötige 0:2-Heimniederlage kassiert. "Wir waren heute absolut nicht das schlechtere Team, weil wir das Spiel besonders in der ersten Stunde dominiert haben", sagte VVV-Trainer Maurice Steijn. "Doch fehlt uns die Effektivität im Abschluss." Von Andre Piel

Delano van Crooij, der in der Aufstiegssaison Stammkraft im Venloer Tor war, gab vor 6.400 Zuschauern sein Saison-Debüt in der Ehrendivision. Lars Unnerstall fiel wegen einer Grippe aus. Im Wissen um die Gefährlichkeit des AZ-Angriffs um Wout Weghorst verstärkte Steijn seine Abwehr mit Damian van Bruggen. Im Mittelpunkt stand aber zunächst Gäste-Torwart Marco Bizot. Torino Hunte, der zweimal freistehend vor dem Tor war, und Vito van Crooij brachten das Leder nicht an Bizot vorbei. Zudem scheiterte Ralf Seuntjens aus spitzem Winkel am Pfosten. Als dann auch die Gäste ins Spiel fanden, entwickelte sich eine flotte Partie. Van Crooij hielt seinen Kasten aber ebenso sauber. Zur unglücklichen Figur entwickelte sich dann Ralf Seuntjens. Ausgerechnet im Spiel gegen seinen Bruder Mats, der auf der linken Angriffsseite der Nordholländer spielt, traf er ins Tor. Nur dass der Versuch, nach einem Eckball zu klären, im eigenen Tor landete (74.).

Venlo drängte sofort auf den Ausgleich. Der gerade erst eingewechselte Johnatan Opoku hatte diesen auf den Fuß, verpasste aber die dicke Torgelegenheit. Dafür machte es Alkmaar besser. Innenverteidiger Pantelis Chatzidiakos erzielte fünf Minuten vor dem Abpfiff mit einem Schuss aus zwanzig Metern das 2:0. Die Vorlage kam von Mats Seuntjens. Die Gelb-Schwarzen erhielten hinterher Komplimente für ihre tolle Leistung. Vorwürfe, dass sie zu leichtfertig mit ihren Torchancen umgegangen waren, machten sie sich selber.

VVV Venlo: D. van Crooij - Rutten (79. Opoku), Promes, Röseler, Janssen - Seuntjens, Van Bruggen, Leemans - V. van Crooij, Thy (88. Amenyido), Hunte (85. Tissoudali).

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Venlo liegt auf Platz 13: Unnötige Heimniederlage gegen Alkmaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.