| 11.48 Uhr

Jetzt schon Zweiter
VVV feiert 5:0-Derbysieg in Sittard

Venlo. Mit einer Galavorstellung hat der niederländische Zweitligist VVV Venlo am Freitagabend im zweiten Limburger-Derby binnen einer Woche den zweiten überzeugenden Sieg eingefahren.

Am Ende hieß es verdientermaßen 5:0 für das Team von Trainer Maurice Steijn, der nach dem Sieg natürlich mehr als zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge war: "Wir haben heute ein perfektes Auswärtsspiel hingelegt. Bereits nach wenigen Minuten führten wir hier mit zwei Toren und haben den Druck bis zum Ende hin hoch gehalten. Ein großes Kompliment an die Jungs. Drei Siege in Folge mit insgesamt 9:0 Toren, so macht es Spaß und darf es gerne weiter gehen!"

Einen derartigen Abend hatten sich die gut 250 mitgereisten VVV-Fans ausgemalt, denn die Gastgeber aus Sittard gewannen am Montag bereits ihr Derby in Maastricht mit 3:1 und gingen voller Motivation in das Duell mit Venlo. Doch bereits nach acht Minuten war die Partie bereits in eine Richtung festgefahren. Zuerst grätschte Fortuna-Verteidiger Dengering eine van Crooy Hereingabe zum 0:1 ins eigene Netz (5.), bevor van Crooy es im zweiten Anlauf selbst erledigte und einen sauberen Schlenzer zum frühen 2:0 verwandelte (8.).

Venlo beherrschte von nun an das Spielgeschehen nach Belieben, ließ mit dem dritten Treffer aber bis in die Nachspielzeit der ersten Hälfte auf sich warten. Gianluca Nijholt erzielte mit einem harten Fernschuss das 3:0 (45+1.).

Im zweiten Spielabschnitt ein ähnliches Bild. Venlo spielte munter nach vorne und die Hausherren aus Sittard fanden zu keiner Zeit ein Mittel den Kombinationsfluss der Grenzstädter zu unterbinden. Als dies doch einmal gelang, folgte direkt der fällige Strafstoß für VVV. Leandro Resida wurde unsanft im Strafraum zu Fall gebracht und Top-Torjäger Ralf Seuntjens verwandelte den fälligen Elfmeter souverän zum 0:4 (72.).

Als sich alle Beteiligten bereits mit diesem Endstand abzufinden schienen legte Seuntjens noch einmal nach. Eine präzise Hereingabe des eingewechselten Torino Hunte schob Venlos Mittelstürmer zum 0:5 in die Maschen (89.). Durch den überzeugenden Derby-Sieg klettern die Venloer zwei Speiltage vor der Winterpause auf den zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter Sparta Rotterdam.

Nach 16 von 36 Spieltagen belegt VVV-Venlo den zweiten Platz, der am Ende der Saison einen Platz im Play-off-Halbfinale um den Aufstieg in die Ehrendivision bedeuten würde.

Fortuna Sittard - VVV-Venlo 0-5 (0-3)

Fortuna Sittard: Kaya, Dengering (46. Roumen), De Regt, Janssen, Schroyen, Loen (61. Vlijter), Hutten, Sadikki, Lekesiz (80. Vankan), Mares, Mert

VVV-Venlo: Deckers; Rutten, Promes (85. Bourdouxhe), Buwalda, Fleuren; Post (75. Kruijsen), Opoku, Nijholt; Van Crooij, Seuntjens, Resida (74. Hunte)

Tore: 5. Dengering (0-1, Eigentor); 8. Van Crooij (0-2); 45+1. Nijholt (0-3); 72. Seuntjens (0-4, Elfmeter); 89. Seuntjens (0-5)

Zuschauer: 1900

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jetzt schon Zweiter: VVV feiert 5:0-Derbysieg in Sittard


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.