| 07.05 Uhr

Maastricht übernimmt Tabellenführung
VVV hält Konkurrent Breda auf Abstand

Venlo. Der niederländische Zweitligist VVV Venlo hält nach dem 0:0 bei NAC Breda am Freitagabend weiterhin Kurs Richtung Aufstieg. "Wir haben heute vor einer beeindruckenden Kulisse eine reife Vorstellung gezeigt und verdient einen Punkt mitgenommen. Mit ein wenig Glück hätten beide Teams als Sieger vom Platz gehen können, aber ich denke das Unentschieden geht in Ordnung", meinte VVV-Trainer Maurice Steijn.

Es entwickelte sich von Beginn an ein intensives, allerdings von Taktik geprägtes Spiel, dass dazu führte, dass Torchancen Mangelware blieben. Auf Venloer Seite vergaben Sleegers (27.), auf Seiten Bredas Dessers (31.) die einzigen wirklich gefährlichen Möglichkeiten. Im zweiten Spielabschnitt änderte sich das Spiel nur wenig. Venlo bekam Chancen durch van Crooij (50.) und Seuntjens (59.), Breda durch O'Neill (53.) und Dessers (83.), doch beide Torhüter blieben an diesem Abend unüberwunden.

Der Torwartwechsel bei VVV-Venlo scheint sich auszuzahlen, denn in seinen drei bisherigen Auftritten als Stammtorhüter in der Jupiler League musste Delano van Crooij lediglich ein einziges Mal hinter sich greifen. In den beiden schweren Auswärtsspielen in Amsterdam, sowie Breda blieb er ohne Gegentor, im Heimspiel gegen Dordrecht konnte van Crooij lediglich per Strafstoß überwunden werden.

Durch den Punktgewinn in Breda können die Grenzstädter einen direkten Konkurrenten auf Vier-Punkte-Abstand halten. Lokalrivale MVV Maastricht konnte dank eines 3:2-Auswärtssieges in Sittard jedoch an Venlo vorbeiziehen und führt nun mit einem Punkt Vorsprung die Jupiler League an.

Nach 14 von 38 Spieltagen belegt VVV-Venlo den zweiten Platz, der am Ende der Saison einen Platz im Halbfinale der Play-offs für den Aufstieg in die Ehrendivision bedeuten würde.

NAC Breda – VVV-Venlo 0-0 

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 16.800

NAC Breda: Brondeel, Sporkslede, Verschueren, Smith-Brown, Nijholt, Korte, Dessers, Stans (77. El Allouchi), Rommens, Barker, O'Neill

VVV-Venlo: D.van Crooij; Janssen, Promes, Röseler, Rutten (73. Dekker); Leemans, Opoku, Post; Sleegers (84. Hunte), Seuntjens, V. van Crooij

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Maastricht übernimmt Tabellenführung: VVV hält Konkurrent Breda auf Abstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.