| 10.19 Uhr

3:0 gegen Achilles
VVV marschiert weiter

Venlo. Dank eines souveränen 3:0-Heimerfolges über Achilles `29 Groesbeek hat der niederländische Zweitligist VVV Venlo seine Siegesserie eindrucksvoll weiter fortgesetzt. Aus den letzten sieben Begegnungen holte Trainer Maurice Steijn mit seinem Team sechs Zu-Null-Siege, bei lediglich einer 1:2-Niederlage, allerdings ausgerechnet beim Tabellenletzten Waalwijk.

"Was soll ich sagen, ich bin mehr als zufrieden. Wir sind mittlerweile unglaublich stabil und haben auch heute wieder absolut verdient gewonnen." Von Beginn an lief das Spiel im verregneten Seacon Stadion – De Koel in eine Richtung, so dass Achilles-Keeper Ter Wielen von Beginn an warmgeschossen wurde. Während Resida, Post, Seuntjens und Opoku mit ihren Möglichkeiten noch scheiterten, machte Top-Torjäger Ralf Seuntjens es nach gut einer halben Stunde besser. Eine gut getimte Flanke von Youngstar Vito van Crooy platzierte Seuntjens per Kopf im kurzen Eck zum überfälligen 1:0 (34.).

Das 2:0 folgte nur kurz darauf. Erneut legte van Crooy auf, doch diesmal schloss Leandro Resida eiskalt ab (39.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte VVV dann allerdings Glück, als ein Kopfball von Hendriks an der Latte landete. In Hälfte zwei spielte sich das Geschehen erneut vornehmlich vor dem Tor der Gäste ab. Doch beste Chancen wurden erneut ungenutzt gelassen. Besonders hervorzuheben waren hierbei die Pfostentreffer von Robin Buwalda und Opoku, sowie auch auf der anderen Seite ein guter Kopfball von Achilles, der allerdings sichere Beute von VVV-Keeper Deckers wurde. Den Schlusspunkt setzte dann allerdings der eingewechselte Torino Hunte mit seinem ersten Treffer im Dress der Grenzstädter zum 3:0 in der Nachspielzeit (90+2.).

Auf die Frage während der Pressekonferenz, ob man die Saisonziele vom Erreichen der Play-offs nun in Richtung Meisterschaft und direktem Aufstieg abändern würde antwortete Trainer Steijn: "Natürlich schauen wir nach oben, zumal wir die Konkurrenz weiter auf Distanz halten. Wir streben nach dem Höchstmöglichen und wenn das am Ende der Saison die Meisterschaft sein sollte, werden wir uns sicherlich nicht dagegen wehren."

Nach 17 von 36 Spieltagen belegt VVV-Venlo den zweiten Platz, der am Ende der Saison einen Platz im Play-off-Halbfinale um den Aufstieg in die Ehrendivision bedeuten würde.

VVV-Venlo - Achilles'29 Groesbeek 3-0 (2-0)

Tore: 34. Seuntjens (1-0); 39. Resida (2-0); 90+2. Hunte (3-0)    

VVV-Venlo: Deckers; Rutten, Promes, Buwalda, Fleuren; Post, Opoku, Nijholt (90. Kruijsen); Van Crooij (82. Bourdouxhe), Seuntjens, Resida (74. Hunte)

Achilles'29 Groesbeek: Ter Wielen, Beijer, Van Riel (63. Deckers), Sürmeli, Hendriks, Van Steen, Thoone (68. Popalzay), Van de Beek, Zeller (76. Witteveen), Raja Boean, Van Straaten

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

3:0 gegen Achilles: VVV marschiert weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.