| 09.03 Uhr

Mit neuer Startelf
VVV reist zuErstliga-Absteiger De Graafschap

Venlo. Am Freitagabend (20 Uhr) steht bereits der fünfte Spieltag in der niederländischen Jupiler League auf dem Programm und VVV-Venlo reist zum Erstliga-Absteiger De Graafschap Deotinchem.

Während Venlo mit drei Siegen aus vier Spielen in die Saison startete und damit neun Punkte für sich verbuchen kann, hat De Graafschap zwei Zähler weniger auf dem Konto. Der letztjährige Erstligist gehört zusammen mit NAC Breda und Cambuur Leeuwarden zu den drei vermeintlich größten Konkurrenten der Grenzstädter um den Aufstieg in die Ehrendivison.

Trainer Maurice Steijn muss in jedem Falle zum ersten Mal diese Spielzeit seine Formation verändern, da Neuzugang Clint Leemans seine Sperre nach der gelb-roten Karte im Spiel gegen Jong PSV Eindhoven absitzen muss. Für ihn wird wohl Tim Receveur in die Startformation rutschen. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Jonathan Opoku, sollte er ausfallen würde Neuzugang Joey Sleegers sein Startelfdebüt für VVV feiern. "Wir haben Schaum vor dem Mund und sind wütend nach diesem Spiel gegen Eindhoven, das wir auf keinen Fall hätten verlieren dürfen. Meine Jungs brennen darauf die verlorenen Punkte in Doetinchem wieder zu holen. Dort gelten wir nämlich diese Saison ausnahmsweise mal als Außenseiter."

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mit neuer Startelf: VVV reist zuErstliga-Absteiger De Graafschap


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.