| 10.31 Uhr

De Graafschap wird Venlos Gegner
VVV: Torhüter-Gespann komplett

Venlo. Das Torhüter-Gespann des VVV Venlo für die kommende Spielzeit 2016/17 ist komplett. Hinter der neuen Nummer eins Maarten De Fockert (21), der von Erstligisten Heerenveen an die deutsche Grenze gewechselt ist, bleibt Delano van Crooy (25), wie auch im vergangenen Jahr die Nummer zwei bei VVV.

"Ich freue mich darauf auch in der kommenden Saison Teil der Mannschaft des VVV zu sein. Ich komme aus Venlo und bin stolz darauf auch künftig für meinen Club spielen zu können. Mit meinem Bruder Vito und unserem neuen Teamkameraden Roel Janssen bin ich zuletzt im Urlaub gewesen. Ab der kommenden Woche beginnt die Vorbereitung, die Sommerpause war für mich lang genug." so Delano van Crooy. Hinter De Fockert und Van Crooy streiten sich die beiden Nachwuchstalente Roy Oomen (19) und Sem Custers (16) um die Rolle des dritten Keepers. "Wir haben unser Torhüter-Gespann nun komplett. Wir kennen die Qualitäten von Delano, die er in der letzten Saison zu unserer vollen Zufriedenheit an den Tag gelegt hat. Deshalb haben wir den Vertrag mit ihm auch gerne verlängert." so Geschäftsführer Marco Bogers.

Nach einer knapp einmonatigen juristischen Auseinandersetzung zwischen dem FC Twente Enschede und dem niederländischen Verband KNVB hat dieser am Freitag den Lizenzentzug Twentes wieder rückgängig gemacht. Der KNVB wollte Twente Enschede aufgrund seiner finanziellen Verfehlungen in den vergangenen Jahren mit einem Zwangsabstieg in die Jupiler League bestrafen, wodurch das eigentlich abgestiegene Team von De Graafschap Doetinchem in der Ehrendivision bleiben würde. Doch nach erfolgreichem Einspruch von Twente Enschede bleiben diese nun doch erstklassig und erhalten lediglich eine Geldstrafe. Damit spielt De Graafschap Doetinchem in der kommenden Saison in der Jupiler League und ist somit Gegner des VVV-Venlo. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

De Graafschap wird Venlos Gegner: VVV: Torhüter-Gespann komplett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.