| 08.27 Uhr

Trainer Steijn verlängert
VVV unterliegt in Oss

Venlo. Der niederländische Zweitligist VVV Venlo hat am Montagabend eine unnötige Niederlage kassiert. Die Schwarz-Gelben unteralgen beim FC Oss 1:2. Von Chk

"Das war absolut unnötig und vor allem auch unverdient heute. Wir hätten zur Pause führen müssen und auch nach dem 1:1 den Siegtreffer erzielen müssen. Das wir hier dann komplett mit leeren Händen nach Hause fahren ist eigentlich unfassbar, aber leider auch ein Stück naiv", meinte Trainer Maurice Steijn.

Ohne den gesperrten Danny Post im Mittelfeld und den noch immer angeschlagenen Vito van Crooy in der Startelf begannen die Grenzstädter ihr Auswärtsduell in Oss. Trotz zahlreichen ausgezeichneten Möglichkeiten im ersten Spielabschnitt gelang es Venlo nicht in Führung zu gehen. Opoku an seiner alten Wirkungsstätte, Hunte und Fleuren scheiterten mit guten Möglichkeiten.

Nach dem Seitenwechsel dann die plötzliche Führung der Hausherren durch Kamaci (50.). Venlo verschärfte seine Offensivbemühungen und Trainer Steijn brachte mit Bourdouxhe für Fleuren und dem angeschlagenen van Crooy für Resida neue Impulse. Kurze Zeit später dann auch der überfällige Ausgleich durch Torino Hunte (75.). Venlo verschärfte nun seine Bemühungen das Spiel für sich zu entscheiden, doch wurde am Ende böse ausgekontert. Eine Minute vor dem Ende der Partie erzielte van der Venne den 2:1 Siegtreffer für Oss (89.). Ein letztes Aufbäumen der Grenzstädter brachte letztlich auch keinen Erfolg mehr, so dass die erste Niederlage seit Anfang November eingesteckt werden musste.

Nach 20 von 36 Spieltagen belegt VVV-Venlo den zweiten Platz, der am Ende der Saison einen Platz im Play-off-Halbfinale um den Aufstieg in die Ehrendivision bedeuten würde.

FC Oss - VVV-Venlo 2-1 (0-0)

Tore: 50. Kamaci (1-0); 75. Hunte (1-1); 89. Van de Venne (2-1)        

Zuschauer: 2.500

FC Oss: Mous, Jansen, Ket, Balk, Kok, Stuij van den Herik, Janssen, Kamaci, Van der Venne (89. Roshanali), Zschusschen, Bakx (90. Pusters)

VVV-Venlo: Deckers; Rutten, Promes, Buwalda en Fleuren (71. Bourdouxhe); Kruijsen, Opoku, Nijholt, Hunte, Seuntjens, Resida (71. Van Crooy)

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Trainer Steijn verlängert: VVV unterliegt in Oss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.