| 08.59 Uhr

Kellerkind Almere zu Gast im De Koel
VVV Venlo startet in die Rückrunde

Venlo. Während sich die Klubs der deutschen Bundesligen noch eine weitere Woche Winterpause gönnen, steht für den niederländischen Zweitligisten VVV Venlo am Freitagabend schon der Start in die Rückrunde der Jupiler League an. Die Grenzstädter erwarten den Tabellenvorletzten Almere City. Von Hw

"Wir haben eine tolle Hinrunde gespielt. Allerdings ist diese völlig wertlos, wenn wir unsere Leistungen und die Ergebnisse in der Rückserie nicht bestätigen", sagt VVV-Trainer Maurice Steijn. Venlo hat die Hinrunde mit fünf Siegen in Folge und einem Torverhältnis von 16:1 abgeschlossen. Als Tabellenzweiter hat VVV alle Chancen, sich eine gute Ausgangsposition für die Play-Off-Spiele um den Aufstieg in die Ehrendivision zu erarbeiten. Bei vier Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Sparta Rotterdam ist aber auch noch der Meistertitel ein Thema. Wichtiger ist dem Trainer aber, dass seine Mannschaft mit einem Sieg in die Rückrunde startet: "Zu Hause müssen wir Almere schlagen. Allerdings haben wir beim 3:3 im Hinspiel gesehen, dass es nicht einfach werden wird."

Almere hat seit Beginn des Jahres einen neuen Trainer. Jack de Gier löste Interimstrainer Marco Heering ab, der zwischenzeitlich den Platz von Maarten Stekelenburg eingenommen hatte. Im Gäste-Kader stehen in Kaj Ramsteijn und Jason Oost zwei Spieler, die vor einigen Jahren das Venloer Trikot trugen. Während es im VVV-Kader keine Veränderungen gab, hat Venlo einen neuen Co-Trainer verpflichtet. Mark Luijpers (45) wird Nachfolger von Ben van Dael, der vor einigen Wochen Cheftrainer bei Fortuna Sittard wurde. Mark Luijpers war zuletzt Co-Trainer bei Delhi Dynamos (Indien) und Roda Kerkrade.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kellerkind Almere zu Gast im De Koel: VVV Venlo startet in die Rückrunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.