| 13.10 Uhr

Gastspiel reist zur Zweitvertretung von Rekordmeister Ajax
VVV verzichtet auf einen Kredit der Gemeinde Venlo

Venlo. Lange und intensiv hatte VVV Venlo darum gekämpft, eine finanzielle Unterstützung der Gemeinde Venlo zu erhalten. Die war notwendig geworden, weil der Fußball-Zweitligist beim niederländischen Fußball-Verband (KNVB) eine Sicherheit in Höhe von 500.000 Euro hinterlegen musste. Der Gemeinderat hatte schließlich Anfang Januar entschieden, VVV Venlo ein Darlehen in Höhe von 250.000 Euro zu gewähren. Jetzt hat der Verein der Gemeinde mitgeteilt, dass er auf das Darlehen verzichtet. Von Hw

"Wir haben dank der Unterstützung der lokalen Unternehmen und zahlreicher kleinerer Sponsoren die Finanzierung der Etatlücke aus eigener Kraft geschafft", sagt VVV-Geschäftsführer Marco Bogers. "Natürlich sind wir in einem kontinuierlichen Dialog mit unserem Umfeld, das wir auch mit Blick auf die Zukunft dringend nötig haben." Bogers betont, dass VVV mit der Gemeinde im Gespräch über die Zukunftsperspektiven des Vereins bleiben wird. Zumal die finanzielle Notlage, deren Hauptursache die strukturellen Probleme des Vereins sind, weiterhin noch nicht gelöst ist. Darauf hatte VVV-Vorsitzender Hai Berden gemeinsam mit Geschäftsführer Bogers am Wochenende hingewiesen.

Um die Situation bei den Grenzstädtern langfristig zu verbessern, wurde in Absprache mit der Gemeinde das niederländische Beratungsunternehmen Hypercube beauftragt, einen Zukunftsplan für VVV zu erstellen. Nach einer ersten Analyse hatte Hypercube festgestellt, dass ein neues oder radikal umgebautes Stadion für VVV Venlo wirtschaftliche Vorteile bringen würde. Im kommenden Juni sollen die Lösungsmöglichkeiten präsentiert werden.

Am Freitagabend (20 Uhr) tritt VVV-Venlo zum Auswärtsduell bei Jong Ajax Amsterdam an, dem aktuellen Tabellenachten der Jupiler League. Das Team vom ehemaligen Weltklasse-Verteidiger Jaap Stam ist schwer auszurechnen, so kamen in dieser Spielzeit bereits 34 verschiedene Akteure in Aktion. Im Vergleich dazu setzte Venlo bisher lediglich 21 verschiedene Spieler ein. Allerdings trifft Venlo Jong Ajax an einem günstigen Termin, denn Freitagsabends holte Jong Ajax bisher lediglich 1,00 Punkte pro Spiel. Besonders stark ist das Team meist Montagsabend, wo es verstärkt mit Spielern aus der ersten Mannschaft, die in der Ehrendivision nicht oder nur kurz zum Einsatz kamen. Dort liegt die Punkteausbeute bei durchschnittlich 1,8 Zählern.

Unabhängig welche Akteure Freitagabend gegen Venlo auf dem Rasen stehen werden, ist von einer spielstarken Mannschaft auszugehen. "Jong Ajax spielt genau wie die erste Mannschaft das typische Ajax-System und wir dürfen nicht den Fehler machen, die Jungs ins Spiel kommen zu lassen. Mit unserer Kampfkraft und Erfahrung müssen wir von Beginn an dagegen halten und Ajax zu Fehlern zwingen. Im Hinspiel haben wir dies beim 3:0 sehr gut gemacht." so Venlos Trainer Maurice Steijn.

Da die Tabellenspitze und damit verbunden der direkte Aufstiegsplatz bei noch acht ausstehenden Spielen und elf Punkten Rückstand, sowie sogar einem mehr absolvierten Duell bereits außer Sichtweite ist, geht es für das Team des VVV darum den zweiten Tabellenplatz zu festigen und sich so die beste Ausgangsposition für die Aufstiegs-Play-offs zu sichern. Aktuell beträgt der Vorsprung auf Rang drei und den FC Eindhoven drei Zähler. Der Vorsprung auf Rang sechs, den ersten Platz, der keine direkte Qualifikation für das Play-off-Halbfinale bedeuten würde beträgt bereits komfortable 15 Punkte. Die Grenzstädter müssen dabei und auch noch in den kommenden drei bis vier Wochen auf Abwehrchef Jerold Promes (Kreuzbanddehnung), sowie Kapitän und Mittelfeldakteur Danny Post (Zehenbruch) verzichten. Zwei Schlüsselspieler, die wohl erst in Richtung Aufstiegs-Play-offs fit werden.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gastspiel reist zur Zweitvertretung von Rekordmeister Ajax: VVV verzichtet auf einen Kredit der Gemeinde Venlo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.