| 12.52 Uhr

Abwehrchef Promes fällt weiter aus
VVV will Siegesserie in IJmuiden ausbauen

Venlo. Mit vier Siegen in Folge im Rücken reist der niederländische Zweitligist VVV Venlo am Freitag zum Auswärtsspiel bei Telstar IJmuiden. Das Team aus der Nähe von Amsterdam gilt als unangenehmer Gegner, was sie auch schon im Hinspiel unter Beweis gestellt hatten und mit 2:1 in Venlo gewannnen.

Aktuell liegt Telstar auf Rang elf der Jupiler League mit berechtigten Hoffnungen auf einen Play-off-Platz. Auffälligster Akteur beim letztjährigen Club von VVV-Torjäger Ralf Seuntjens ist Offensivspieler Tarik Tissoudali, der bereits 13 Saisontreffer für sich verbuchen kann und eben diesen Seuntjens bei der Abstimmung zum besten Spieler der dritten Saisonperiode auf Rang zwei verweisen konnte.

Für VVV geht es darum, seine Form der vergangenen Wochen zu bestätigen und den Druck auf den leider nahezu fehlerlosen Spitzenreiter Sparta Rotterdam hoch zu halten. Auf der anderen Seite würde ein Sieg in IJmuiden dem Punkteposter von mittlerweile fünf Zählern auf Rang drei und den FC Eindhoven gut tun.

VVV-Trainer Maurice Steijn geht dabei eine nahezu fitte Mannschaft zur Verfügung. Lediglich Abwehrchef Jerold Promes wird mit seiner Kreuzbanddehnung noch ein paar Wochen fehlen. "Wir steigern uns im Saisonverlauf kontinuierlich. Vier Siege in Folge sprechen da eine deutliche Sprache. Zudem denke ich, dass man sich unsere Spiele gut anschauen kann. Jetzt müssen wir diese Form konservieren oder am besten noch ausbauen. Dazu gehört ein Sieg bei Telstar." so der angriffslustige Cheftrainer der Grenzstädter.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Abwehrchef Promes fällt weiter aus: VVV will Siegesserie in IJmuiden ausbauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.