| 14.47 Uhr

Es geht nur noch um die Ablöse
Foda haushoher Favorit auf Koller-Nachfolge in Österreich

Das ist Franco Foda
Das ist Franco Foda FOTO: dpa, View
Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Franco Foda ist augenscheinlich der große Favorit auf die Nachfolge von Marcel Koller als Coach der österreichischen Auswahl. Dies berichtete die Kronen-Zeitung und beruft sich auf gut informierte Kreise.

Es geht wohl nur noch über die Höhe der Ablösesumme für den derzeitigen Arbeitgeber des 51-Jährigen, Sturm Graz. Angeblich soll sich das Sturm-Präsidium bereits getroffen haben, um die Ablöse für den Coach festzulegen. Auf der letzten Liste von Sportdirektor Peter Schöttel sollen auch noch Thorsten Fink, Andreas Herzog und Peter Stöger stehen. Klarer Favorit ist aber wohl Foda.

Der ÖFB hatte sich nach Österreichs Scheitern in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland von seinem bisherigen Nationaltrainer, dem Ex-Bundesliga-Coach Koller (1. FC Köln, VfL Bochum), getrennt. Neben dem Schweizer musste auch ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner seinen Hut nehmen.

Ruttensteiners Nachfolger Schöttel hatte eine Liste mit zehn Kandidaten für das Amt des Nationaltrainers erstellt und diese inzwischen reduziert. Eine Entscheidung in der Trainerfrage will der Verband bis Ende Oktober bekannt geben.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Österreich: Franco Foda soll neuer Nationaltrainer werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.