| 21.35 Uhr

22 Millionen Euro Abfindung
PSG versüßt Blanc den Abschied

Fotos: Laurent Blanc – Le President, Weltmeister, Trainer
Fotos: Laurent Blanc – Le President, Weltmeister, Trainer FOTO: ap, ME
Paris. Nach dem Weggang von Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic verlässt nach einem Medienbericht auch Trainer Laurent Blanc den französischen Meister Paris St. Germain.

Wie die Tageszeitung "L'Equipe" am Donnerstag berichtete, einigten sich der Klub und der 50-Jährige bereits am Mittwoch auf eine vorzeitige Auflösung des erst im Februar bis 2018 verlängerten Vertrages.

Der Weggang dürfte dem französischen Welt- und Europameister aber nicht schwer fallen. Laut "L'Equipe" wird dem ehemaligen französischen Nationalcoach seine Demission von den katarischen Eigentümern mit 22 Millionen Euro versüßt.

Blanc trainierte Paris seit 2013. In der vergangenen Saison gewann der Club zum zweiten Mal nacheinander Meisterschaft, Pokal und Ligapokal. In der Champions League kam Blanc aber nie über das Viertelfinale hinaus. Der Gewinn der Königsklasse ist aber das erklärte Ziel der katarischen Investorengruppe.

Blancs Nachfolger wird wahrscheinlich der Spanier Unai Emery. Der 44-Jährige, der mit dem FC Sevilla zuletzt dreimal in Serie die Europa League gewann, hatte vor knapp eineinhalb Wochen seinem Club mitgeteilt, dass er seinen bis 2017 laufenden Vertrag einseitig auflösen werde. Dazu muss er Sevilla die vertraglich festgelegte Ablösesumme von zwei Millionen Euro zahlen.

(sid/old)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Paris Saint-Germain: Laurent Blanc kassiert 22 Millionen Euro Abfindung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.