| 19.01 Uhr

240 Millionen Euro Strafe
Rumänischem Verband droht Bankrott

Dem rumänischen Fußball-Verband FRF und der Liga LPF droht der Bankrott: Ein Gericht hat die beiden Verbände zu einer Strafe in Höhe von 240 Millionen Euro verurteilt. Die Summe sei eine Ausgleichszahlung an den Klub Universitatea Craiova, der vom Verband 2011 zu Unrecht gesperrt worden war, teilte das Gericht am Montag mit. Der Verband habe seine "Machtposition" missbraucht, hieß es in der Urteilsbegründung. Die Richter sahen darin einen "schweren Verstoß" gegen die Rechtsordnung. Craiova war 2011 vom Verband gesperrt worden, nachdem der Verein ein Zivilgericht im Streit mit dem damaligen Coach Victor Piturca angerufen hatte. "Den Verband müsste man auflösen, wenn das Urteil bestätigt wird", sagte FRF-Vorsitzender Andrei Vochin. Der Verband habe einen Jahresetat von lediglich 15 Millionen Euro. Vochin kündigte seinerseits Einspruch und eine Klage gegen den früheren Präsidenten Mircea Sandu an.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

240 Millionen Euro Strafe: Rumänischem Verband droht Bankrott


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.