| 16.34 Uhr

Attentat
16 Tote bei Anschlag auf Real-Fanklub im Irak

Bagdad. Bei einem Anschlag auf das Vereinslokal eines Fanklubs von Spaniens Rekordmeister Real Madrid im Irak sind mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen.

Das berichtete die spanische Sportzeitung "Marca" unter Berufung auf die irakische Nachrichtenagentur "Amaq". 20 weitere Personen wurden demnach zum Teil lebensgefährlich verletzt.

Dem "Marca"-Bericht zufolge stürmten bewaffnete Männer in der nördlich von Bagdad gelegenen Stadt Balal den Versammlungsraum der Real-Anhänger in einem Cafe. Anschließend sollen die Attentäter, die laut Amaq angeblich zur Terror-Miliz IS gehören, wahllos um sich geschossen haben. Ein nicht von dem Anschlag betroffenes Fanklub-Mitglied informierte Reals Vereinsführung später über den Mordanschlag.

Vor dem Spiel der Königlichen bei Deportivo La Coruna werde es eine Schweigeminute geben, teilte die Liga mit.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

16 Tote bei Anschlag auf Fanklub von Real Madrid im Irak


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.