| 13.59 Uhr

Tote Sprache wiederbelebt
Classicus: Fans von Real und Barca twittern auf Latein

Düsseldorf. Der ungewöhnlichste Latein-Unterricht seit "Das Leben des Brian": Zwei Fans von Real Madrid twittern Nachrichten, Infos und Fotos über ihren Lieblingsverein in lateinischer Sprache. Das kann der große Rivale Barca nicht auf sich sitzen lassen. Und so klugscheißern die Nerds fleißig um die Wette.

"Habemus Twitter Latinum Matritensem". Mit diesen vier Worten startete das Projekt am 21. September 2015. Dank der noch nicht allzu lange zurückliegenden Papstwahl ahnen sogar Laien, welche Botschaft sich dahinter verbergen könnte: Die Ankunft eines madrilenischen Twitter-Accounts in lateinischer Sprache wird gefeiert.

Zwei junge Spanier stecken hinter besagtem Twitter-Account namens "Regia Matritensis". Ihr Ziel sei es, auf attraktive und originelle Weise auf Latein zu kommunizieren, erklärten die beiden, die lieber anonym bleiben möchten, in einer Pressemitteilung. Wer den Jungs folgt, kann etwas lernen. Lateinische Fußball-Vokabeln zum Beispiel.

Auch Ratespaß ist geboten. Wer die Tabelle der Primera Division nicht genau im Kopf hat, muss bei folgendem Tweet teilweise ein bisschen rätseln, welche Vereine unter den Top Ten der Liga stehen.

Real-Ikone Raul, der sein Karrierende angekündigt hat, wird gebührend gefeiert. Radulphus hätte der frühere Kapitän der Königlichen zu Zeiten des Römischen Imperiums also geheißen.

Die lateinischen Real-Tweets beeindrucken sogar die Konkurrenz. Und so machte sich ein Latein-Lehrer aus Barcelona daran, für seinen Herzensklub FC Barcelona ebenfalls einen Twitter-Feed in Lateinischer Sprache anzubieten.

Der Sieg geht in diesem Fall aber klar an die Madridistas. Sie hatten nicht nur die Ursprungsidee und haben derzeit mehr als doppelt so viele Follower (3700 zu 1400). Einen besonderen Triumph feierten sie außerdem, als sie einen Tweet des Lehrers so richtig schön auseinandernehmen konnten. Wie bei Korrekturen üblich in auffälligem Rot, damit es besonders wehttut.

In der Liga sind beide Vereine nach sieben Spieltagen übrigens noch punktgleich.

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Classicus: Fans von Real Madrid und des FC Barcelona twittern auf Latein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.