| 13.14 Uhr

"Respektlos gegenüber den Touristen"
Schwester schimpft nach Messi-Schriftzug auf Ronaldo-Statue

Cristiano-Ronaldo-Statue: Schwester schimpft nach Lionel-Messi-Schriftzug auf Twitter
Nach der Wahl Lionel Messis zum Weltfußballer wurde die Cristiano-Ronaldo-Statue auf Madeira verunglimpft. FOTO: Screenshot Twitter
Lissabon. Das dürfte Cristiano Ronaldo ganz und gar nicht gefallen haben. Die Statue des dreimaligen Weltfußballers in Funchal auf der portugiesischen Atlantik-Insel Madeira wurde mit roter Farbe beschmiert. Und dann auch noch mit dem Namen seines "Erzrivalen" Lionel Messi.

Wie die Zeitung "A Bola" und andere Medien am Mittwoch berichteten, pinselten Unbekannte am Dienstag auf dem 3,40 Meter hohen Bronze-Denkmal auch den Nachnamen und die Rückennummer 10 des Argentiniers, der am Montag vor Ronaldo zum fünften Mal die Wahl zu Weltfußballer gewonnen hatte.

Ronaldos Schwester Katia Aveiro war außer sich. "Ich bin wütend, traurig, enttäuscht und sprachlos angesichts einer solchen unvernünftigen Handlung. Das ist auch respektlos gegenüber den Touristen", postete die Sängerin auf Twitter.

Nach mehrstündiger Arbeit war die Statue am Mittwoch laut Medien wieder glänzend sauber.

(spol/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Cristiano-Ronaldo-Statue: Schwester schimpft nach Lionel-Messi-Schriftzug auf Twitter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.