| 15.02 Uhr

Spanien
Neville übernimmt Traineramt beim FC Valencia

Weltmeister Shkodran Mustafi wird beim FC Valencia bis zum Saisonende vom englischen Ex-Nationalspieler Gary Neville trainiert. Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, tritt der 40-Jährige die Nachfolge des am Sonntag zurückgetretenen Portugiesen Nuno Espirito Santo an. Neville, bislang Assistent von Teammanager Roy Hodgson bei Englands Nationalmannschaft, wird in Valencia mit seinem zwei Jahre jüngeren Bruder Phil Neville zusammenarbeiten. Dieser ist beim Tabellenneunten der Primera Division seit Saisonbeginn als Co-Trainer tätig. "Ich bin absolut begeistert, dass ich diese Chance in Valencia erhalte. Der Klub genießt ein immenses Standing, die Leidenschaft der Fans kenne ich noch aus meiner Zeit als aktiver Spieler", sagte Gary Neville, der das Team ab dem kommenden Sonntag betreuen wird. Im ersten Spiel unter seiner Verantwortung kämpft Valencia am 9. Dezember gegen Olympique Lyon um den Einzug ins Champions-League-Achtelfinale. In den Spielen der Copa del Rey am Mittwoch bei CF Barakaldo und am Samstag gegen den FC Barcelona wird das Team derweil noch von Interimscoach Salvador Gonzalez betreut. Santo hatte seinen Posten nach der 0:1 im Ligaspiel beim FC Sevilla nach 17 Monaten beim sechsmaligen Meister geräumt. Der frühere Außenverteidiger Gary Neville lief in seiner aktiven Karriere ausschließlich für Manchester United auf und gewann mit den Red Devils unter anderem das Champions-League-Finale 1999 gegen Bayern München.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spanien: Neville übernimmt Traineramt beim FC Valencia


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.