| 13.47 Uhr

Zweitteuerster Spieler der Welt
Coutinho fällt bei Barca erst mal verletzt aus

Coutinho beim FC Barcelona vorgestellt
Coutinho beim FC Barcelona vorgestellt FOTO: dpa, zeus lis
Barcelona. Nach dem Mega-Transfer des brasilianischen Mittelfeldstars Philippe Coutinho zum FC Barcelona muss der 25-Jährige gleich für drei Wochen pausieren.

Der 25-Jährige leide an einer Oberschenkelverletzung und werde erst in etwa 20 Tagen sein erstes Spiel für die Katalanen bestreiten können, teilte der Klub auf seiner Website mit. Am Montagmittag hatte der umworbene Offensivspieler, der den von Jürgen Klopp trainierten FC Liverpool nach fünf Jahren verlassen hatte, seinen Vertrag bei den Blaugrana unterschrieben.

Der Kontrakt, der bis 2023 läuft, beinhaltet eine Ausstiegsklausel in Höhe von 400 Millionen Euro. "Ich bin sehr glücklich, ich lebe einen Traum", sagte Coutinho. Es sei für ihn noch immer unglaublich, dass er künftig zusammen mit "Idolen und Spielern, die Geschichte geschrieben haben" auf dem Platz stehen dürfe, betonte Coutinho mit Blick auf Stars wie Lionel Messi, Andrés Iniesta und Gerard Piqué. Barça ist derzeit in der spanischen Liga unangefochtener Tabellenführer.

Medien zufolge handelt es sich um den zweitteuersten Transfer aller Zeiten: Der FC Liverpool soll 120 Millionen Euro Ablöse bekommen - jedoch könnte die Summe durch Bonuszahlungen auf rund 160 Millionen Euro ansteigen. Nur Coutinhos Landsmann Neymar, der für 222 Millionen Euro von Barça zu Paris Saint-Germain gewechselt war, war noch teurer.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Philippe Coutinho fällt beim FC Barcelona erst mal verletzt aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.