| 15.51 Uhr

Einspruch abgelehnt
Spanisches Sportgericht bestätigt Reals Pokalausschluss

Real droht nach 3:1 Disqualifikation
Real droht nach 3:1 Disqualifikation FOTO: ap
Madrid. Der spanische Rekordmeister Real Madrid ist vor dem höchsten spanischen Sportgericht TAD mit seinem Einspruch gegen den Ausschluss aus dem spanischen Pokal gescheitert. Das Gericht bestätigte "aufgrund der Beweislage" die Entscheidung der vorangegangenen Instanzen.

Zuvor hatte bereits das Schiedsgericht des spanischen Fußball-Verbandes RFEF sein nach der Wechsel-Posse von Cadiz zuvor gefälltes Urteil bestätigt. Nach Angaben diverser Medien erwägt Real nun den Gang vor ein ordentliches Gericht.

Real hatte im Viertrunden-Hinspiel der Copa del Rey in Cadiz (3:1) den wegen dreier Gelber Karten aus der Vorsaison als Leihspieler beim FC Villarreal nicht spielberechtigten Dennis Tscheryschew aufgestellt. Drittligist Cadiz legte gegen die Spielwertung Einspruch ein und bekam Recht.

(seeg/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Real Madrid: Höchstes Sportgericht bestätigt Pokal-Ausschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.