| 22.46 Uhr

Primera Division
Real schießt sich Frust von der Seele, Barca patzt

Real Madrid besiegt Getafe mit 4:1
Real Madrid besiegt Getafe mit 4:1 FOTO: ap
Madrid. Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat mit einem glatten 4:1 (4:0)-Heimsieg gegen den FC Getafe in der Primera Division auf die Pokalausschluss-Posse unter der Woche reagiert.

Der umstrittene französische Angreifer Karim Benzema (4./16.), der Waliser Gareth Bale (35.) und Weltfußballer Cristiano Ronaldo (38.) machten schon in Halbzeit eins alles klar.

Den zehnten Saisontreffer von Ronaldo vor 64.897 Zuschauern bereitete Weltmeister Toni Kroos vor. Das Ehrentor für die Gäste erzielte Alexis (70.).

In der Tabelle liegen die Königlichen als Dritter vier Punkte hinter Tabellenführer FC Barcelona, der am Abend beim FC Valencia einen Sieg kurz vor Schluss aus der Hand gab. Beim 1:1 (0:0) hatte Luis Suarez (59.) die Katalanen in Führung gebracht, Santi Mina glich für Valencia, das weiter auf den verletzten Weltmeister Shkodran Mustafi verzichten muss, vier Minuten vor dem Abpfiff aus.

Zweiter ist Atletico Madrid, der Stadrivale von Rekordmeister Real gewann 2:0 (1:0) beim FC Granada. Diego Godin (20.) und Antoine Griezmann (76.) erzielten die Tore. Atletico rangiert zwei Zähler vor Real.

(areh/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Real Madrid schießt sich gegen FC Getafe Frust von der Seele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.