| 10.32 Uhr

Madrid und Barcelona im Gleichschritt
Real und Kroos haben weiter alle Trümpfe in der Hand

Toni Kroos und Real Madrid haben weiter alle Trümpfe in der Hand
Toini Kroos bejubelt seinen Treffer zum 4:1. FOTO: afp
Madrid. Champions-League-Finalist Real Madrid hält auf dem Weg zu seiner 33. spanischen Fußball-Meisterschaft weiter alle Trümpfe in der Hand.

Die Königlichen siegten mit Weltmeister Toni Kroos gegen den FC Sevilla dank eines Meilensteins von Weltfußballer Cristiano Ronaldo 4:1 (2:0), Verfolger FC Barcelona gewann bei UD Las Palmas ebenfalls 4:1 (2:0). Vor dem Saisonfinale am kommenden Wochenende stehen die beiden Dauerrivalen punktgleich an der Spitze, doch Real hat am Mittwoch bei Celta Vigo (21.00 Uhr) ein Nachholspiel in der Hinterhand.

Ronaldo erzielte in der 23. Spielminute seinen 400. Pflichtspieltreffer für die Madrilenen (391 Spiele). Darunter sind 281 Liga-Tore, 88 in der Champions League, 22 im spanischen Pokal, vier bei der Klub-WM sowie drei im spanischen und zwei im europäischen Supercup. Zudem trafen Nacho (10.), ein weiteres Mal Ronaldo (78.) und Kroos (83.). Stevan Jovetic (49.) brachte Sevilla zwischenzeitlich heran.

Bei Barcelona, das erneut mit dem deutschen Nationaltorwart Marc-André ter Stegen zwischen den Pfosten spielte, glänzte der brasilianische Superstar Neymar mit einem Dreierpack (25., 67., 71.). Zudem traf sein Sturmpartner Luis Suárez (27.). Für Las Palmas war einzig Pedro Bigas (63.) auf Vorlage des gebürtigen Berliners Kevin-Prince Boateng erfolgreich.

In Spanien zählt bei Punktgleichheit der direkte Vergleich. Den hat Barcelona in dieser Saison gegen Real gewonnen (1:1, 3:2).

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Toni Kroos und Real Madrid haben weiter alle Trümpfe in der Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.