| 13.26 Uhr

US-Reporter kennt Liverpool-Legende nicht
Steven Gerrard - der große Unbekannte

Gerrard trägt "BH" bei erstem Training mit den Galaxy
Gerrard trägt "BH" bei erstem Training mit den Galaxy FOTO: afp, fjb/ljm
Los Angeles. Steven Gerrard ist der neue Star bei Los Angeles Galaxy. Die Fußball-Ikone wechselte nach 17 Profi-Jahren beim FC Liverpool zum Klub aus der amerikanischen Major League Soccer. Wer er ist, wissen anscheinend trotzdem nicht alle. Ein amerikanischer Journalist hat die Liverpool-Legende nur mithilfe der Kollegen erkannt. Von Phillip Oldenburg

Über 700 Spiele hat Steven Gerrard für den FC Liverpool absolviert – und doch scheint es amerikansiche Sportjournalisten zu geben, die die Fußball-Ikone nicht erkennen. Beim ersten Training von Galaxy-Zugang Gerrard outete sich ein Reporter als absoluter Fußball-Laie und muss erst nachfragen, wer denn nun die FC-Liverpool-Legende sei.

"Weiß einer von euch, wer Gerrrad ist?", fragt er in die Runde. "Direkt vor Dir", so die lapidare Antwort eines Kollegen.

Wirklich weitergebracht scheint er den Unwissenden mit seiner Antwort aber nicht zu haben – immerhin stehen mit Gerrard und Robbie Keane zwei Altstars vor ihm. "Der eine ist Keane und der andere ist Gerrard", versucht es der Kollege geduldig weiter.

Dabei sollte gerade Keane dem Unwissenden Reporter ein Begriff sein, schließlich spielt der Ire schon seit 2011 bei LA Galaxy. Der 34-Jährige, Rekord-Nationalspieler (139 Spiele) und -Torschütze (65 Treffer) seines Landes, holte mit dem Team dreimal den Titel. Erst vor kurzem hatte der Keane sogar seinen Vertrag in Los Angeles verlängert. "Der mit dem schwarzen Pulsmesser", fragt er zur Sicherheit nochmal nach. Blöd nur, dass sowohl Keane als auch Gerrard einen Pulsmesser umgeschnallt haben. "Die Zwei direkt vor dir. Deswegen sind wir alle hierher gerannt", so die Anwtort seines Kollegen. Wer nun Gerrard ist, weiß er aber auch nach diesem Erklärungsversuch nicht. Noch immer ist die Liverpool-Legende für ihn der große Unbekannte.

Es folgt die entscheidende Szene: Gerrard fängt an sich sich dehnen, während Keane weiter auf ihn einredet. "Er dehnt sich gerade. Der sein Bein austreckt", gibt es vom hilfreichen Kollegen den letzten und entscheidenden Tipp. Damit scheinen alle Zweifel endgültig ausgeräumt: "Danke".

Hier gehts zum Video.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Steven Gerrard von US-Journalist nicht erkannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.